top of page
Truck and Warehouse

Was Sie wissen sollten

Sie haben Fragen – wir haben die Antworten

Datenschutz Bestimmung

www.dvltransport.com Website-Besucher und Nutzer unseres Dienstes zu den Datenverwaltungs- und Datenschutzbestimmungen der Dvl Transport Kft (im Folgenden "das Unternehmen").
Sie geben uns bei der Registrierung oder beim Kontakt mit unserem Unternehmen freiwillig personenbezogene Daten an. Aus diesem Grund bitten wir Sie, die Echtheit, Richtigkeit und Richtigkeit Ihrer Angaben genau zu beachten, da Sie dafür verantwortlich sind. Falsche, ungenaue oder unvollständige Daten können Sie daran hindern, unsere Dienste zu nutzen. Wenn Sie personenbezogene Daten an eine andere Person als Sie selbst weitergeben, gehen wir davon aus, dass Sie über die erforderliche Berechtigung verfügen. Sie können Ihre Einwilligung zur Datenverwaltung jederzeit kostenlos widerrufen, was wir innerhalb von 5 Werktagen vornehmen. Im Falle der Verwendung irreführender personenbezogener Daten oder wenn einer unserer Besucher eine Straftat begeht oder das System unseres Unternehmens angreift, werden wir Ihre Daten sofort mit der Beendigung der Registrierung löschen und gegebenenfalls bis zu unserem Zeitpunkt aufbewahren bürgerliche oder strafrechtliche Rechte wurden durchgesetzt.

Über uns

Dvl Transport Kft Hauptsitz / Büroadresse: 9094 Tápszentmiklós Fő u. 38/9028 Győr Régi Veszprémi u. 14-16. Steuernummer: 14823536-2-08 Firmenregistrierungsnummer: 08-09-018394, registriert beim Registergericht des Landkreises Győr-Moson-Sopron Bankkontonummer (HUF): MKB Bank Zrt 10300002-10421222-49020012 SWIFT-Code: MKKBHUHB IBAN: HU70 10300002-10421222-48820015

Einführung

Mit diesen Verordnungen soll sichergestellt werden, dass Dvl Transport Kft. (9094 Tápszentmiklós Fő u. 38. Cg. 08-09-018394; Steuernummer: 14823536-2-08)) 2016/679 - DSGVO - und Dekret CXII von 2011 über das Recht auf Information Selbstbestimmung und Informationsfreiheit. (im Folgenden: Infotv.), dh bestimmt die Rechtsordnung des Betriebs der beim Datenverantwortlichen geführten Register sowie die Gewährleistung der Durchsetzung der verfassungsrechtlichen Grundsätze der Datenschutz- und Datensicherheitsanforderungen und die Verhinderung des unbefugten Zugriffs, der Änderung oder Offenlegung von Daten.

Prinzipien

Wir behandeln personenbezogene Daten legal, fair und transparent für Sie. Wir verarbeiten Daten nur für bestimmte, klare und legitime Zwecke und nicht auf eine Weise, die mit diesen Zwecken nicht vereinbar ist. Die verarbeiteten personenbezogenen Daten sind für die Zwecke der Datenverarbeitung angemessen und relevant und erstrecken sich nur im erforderlichen Umfang. Unser Unternehmen wird alle angemessenen Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass die von uns verarbeiteten Daten korrekt sind und gegebenenfalls aktuelle und ungenaue personenbezogene Daten sofort gelöscht werden. Wir speichern personenbezogene Daten so, dass Sie nur für die Zeit identifiziert werden können, die erforderlich ist, um die Zwecke zu erreichen, für die Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Wir ergreifen geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um sicherzustellen, dass personenbezogene Daten angemessen vor unbefugtem oder rechtswidrigem Umgang, versehentlichem Verlust, Zerstörung oder Beschädigung der Daten geschützt sind. DATENMANAGEMENT-PRAXIS VON Dvl Transport Kft.

Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche erkennt an, dass der Inhalt dieses rechtlichen Hinweises für ihn bindend ist. Sie verpflichtet sich, dass die gesamte Datenverarbeitung im Zusammenhang mit ihren Tätigkeiten den Anforderungen dieser Vorschriften und der einschlägigen nationalen Rechtsvorschriften sowie der EU-Rechtsakte entspricht. Dvl Transport Kft. Behält sich das Recht vor, diesen Prospekt jederzeit zu ändern. Sie werden Ihre Kunden und Partner rechtzeitig über Änderungen informieren. Wenn Sie Fragen zu diesem Prospekt haben, schreiben Sie uns bitte. Das Print Brokers Team Kft. Ist dem Schutz der personenbezogenen Daten seiner Kunden und Partner verpflichtet. Dabei ist es ihm äußerst wichtig, das Recht seiner Kunden auf Selbstbestimmung der Informationen zu respektieren, personenbezogene Daten vertraulich zu behandeln und alle Sicherheitsvorkehrungen zu treffen technische und organisatorische Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit. Die Datenschutz- und Datensicherheitsrichtlinie definiert das Verfahren der Datenverwaltung des Unternehmens, die Quelle personenbezogener Daten, die Reihenfolge der Datenregistrierung, stellt die Durchsetzung des Rechts auf Selbstbestimmung der Informationen und die Anforderungen an die Datensicherheit sicher und regelt die damit verbundenen Verantwortlichkeiten. Der Zweck der Bestimmungen besteht auch darin, die Handhabung, den Schutz und die Aufbewahrung von Daten und geschützten Dokumenten, die im IT-System des Unternehmens verwaltet werden, sowie die Verwendung und den Schutz der darauf laufenden IT-Geräte und -Software des Unternehmens zu regeln.

COOKIES und ihre Handhabung

Ein Cookie ([ˈkʊki]; englisch „Keks“) ist eine Textinformation, die im Browser auf dem Endgerät des Betrachters (Computer, Laptop, Smartphone, Tablet usw.) jeweils zu einer besuchten Website (Webserver, Server) gespeichert werden kann. Der Cookie wird entweder vom Webserver an den Browser gesendet oder im Browser von einem Skript (JavaScript) erzeugt. Der Webserver kann bei späteren, erneuten Besuchen dieser Seite diese Cookie-Information direkt vom Server aus auslesen oder über ein Skript der Website die Cookie-Information an den Server übertragen. Aufgabe dieser Cookies ist beispielsweise die Identifizierung des Surfers (Session ID), das Abspeichern eines Logins bei einer Webanwendung wie Wikipedia Facebook usw. oder das Abspeichern eines Warenkorbs bei einem Online-Händler. Ein häufiger Einsatzzweck ist das Webtracking von Nutzern[1] mit speziell präparierten Seiten. Der Begriff Cookie wird im Datenschutz auch als Synonym für Datenentnahme, Datenspeicherung, Datennutzung, Datenverwertung, Datenweitergabe wie auch Datenmissbrauch verwendet, unabhängig davon, ob dazu tatsächlich ein physischer Cookie verwendet wird oder andere Techniken eingesetzt werden. Unsere Website verwendet einen von Google Inc. bereitgestellten Internet-Analysedienst, mit dem wir mit Google Analytics die Nutzung der Website analysieren können.

Definitionen

Datenschutzvorfall: Eine Verletzung der Datensicherheit, die zur versehentlichen oder rechtswidrigen Zerstörung, zum Verlust, zur Änderung, zur unbefugten Offenlegung oder zum unbefugten Zugriff auf personenbezogene Daten führt, die übertragen, gespeichert oder auf andere Weise verarbeitet werden. wird bearbeitet Die Reihe von Operationen, die auf automatischem oder nicht automatischem Wege ausgeführt werden, dh durch Sammeln, Aufzeichnen, Organisieren, Speichern, Transformieren oder Ändern, Abrufen, Anzeigen, Verwenden, Veröffentlichen, Übertragen, Verteilen oder anderweitiges Bereitstellen, Abgleichen oder Verknüpfen, Blockieren, Löschung oder Zerstörung.

GDPR

Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 über den Schutz des Einzelnen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und über den freien Datenverkehr sowie die Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 95 / 46 Datenschutzverordnung).

GRUNDSÄTZE DES DATENMANAGEMENTS

Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche ist verpflichtet, in Zusammenarbeit mit den betroffenen Personen in Übereinstimmung mit den Anforderungen der Rechtmäßigkeit, Fairness und Transparenz zielgerichtet, datenschonend und genau zu handeln. Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche ist verpflichtet, seine Rechte und Pflichten gemäß seinem Zweck auszuüben oder zu erfüllen. Die Datenverwaltung der Aktivitäten des für die Verarbeitung Verantwortlichen basiert auf freiwilliger Zustimmung und gesetzlicher Genehmigung. Im Falle einer freiwilligen Einwilligung können betroffene Personen ihre Einwilligung in jeder Phase der Datenverarbeitung widerrufen. In einigen Fällen ist der Umgang mit einem bestimmten Satz von bereitgestellten Daten gesetzlich vorgeschrieben, über die wir unsere Partner separat informieren. Unsere Datenverwaltungsgrundsätze stehen im Einklang mit den Datenschutzgesetzen, insbesondere den folgenden: 2011 CXII. über das Recht auf Selbstbestimmung von Informationen und Informationsfreiheit Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz des Einzelnen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr sowie zur Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 95 / 46 (DSGVO) Gesetz V von 2013 - über das Bürgerliche Gesetzbuch (Civil Code); Gesetz C von 2000 - über das Rechnungswesen (Gesetz über das Rechnungswesen); 2013 CCXXXVII. Gesetz über Kreditinstitute und Finanzunternehmen (Hpt.) Gesetz CXCIX von 1995 - Name und Name für Forschung und direkte Unternehmensakquisition Adressdatenverwaltung

KUNDENRECHTE

Der Kunde kann von unserem Unternehmen verlangen, dass er über den Umgang mit seinen persönlichen Daten oder die Korrektur seiner persönlichen Daten sowie über die Löschung oder Sperrung seiner persönlichen Daten informiert wird. Auf Wunsch des Kunden stellt unser Unternehmen Informationen zu den vom Kunden oder vom Datenverarbeiter verarbeiteten Daten, deren Quelle, Zweck, Rechtsgrundlage, Dauer, Name, Adresse und Aktivitäten im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung und - den Kunden zur Verfügung personenbezogene Daten. im Falle einer Datenübertragung die Rechtsgrundlage und der Empfänger der Übertragung. Wir sind verpflichtet, die Informationen so bald wie möglich nach Einreichung des Antrags, spätestens jedoch innerhalb von 30 Tagen, in verständlicher Form schriftlich zur Verfügung zu stellen. Die Informationen sind kostenlos, wenn die Person, die die Informationen anfordert, im laufenden Jahr noch keine Informationsanfrage an das Unternehmen für denselben Bereich gesendet hat. In anderen Fällen kann eine Erstattung eingerichtet werden. Die Erstattung bereits gezahlter Kosten wird erstattet, wenn die Daten rechtswidrig verarbeitet wurden oder wenn ein Auskunftsverlangen zu einer Berichtigung geführt hat.

Unser Unternehmen kann es ablehnen, den Kunden nur für die äußere und innere Sicherheit des Staates wie nationale Verteidigung, nationale Sicherheit, Kriminalprävention oder Strafverfolgung sowie für das finanzielle Interesse des Staates oder der lokalen Regierung zu informieren und zu schützen die Rechte des Kunden oder anderer. Das Unternehmen ist verpflichtet, den Kunden über den Grund für die Verweigerung der Bereitstellung von Informationen zu informieren. Personenbezogene Daten müssen gelöscht werden, insbesondere in den in den oben genannten Gesetzen genannten Fällen, insbesondere wenn ihre Verarbeitung illegal ist, - der Kunde dies wünscht, - unvollständig oder falsch - und dieser Zustand nicht rechtlich korrigiert werden kann - der Zweck der Datenverarbeitung eingestellt wurde oder die gesetzliche Datenspeicherung, - sofern eine Stornierung nicht gesetzlich ausgeschlossen ist.

Anstatt zu löschen, wird das Unternehmen personenbezogene Daten sperren, wenn der Kunde dies anfordert oder wenn aufgrund der ihm zur Verfügung stehenden Informationen davon ausgegangen werden kann, dass die Löschung den berechtigten Interessen des Kunden schaden würde. Auf diese Weise gesperrte personenbezogene Daten können nur so lange verarbeitet werden, wie der Zweck der Datenverarbeitung besteht, der die Löschung personenbezogener Daten ausschloss. Wenn das Unternehmen dem Antrag des Kunden auf Berichtigung, Sperrung oder Stornierung nicht nachkommt, muss es innerhalb von 30 Tagen nach Eingang des Antrags schriftliche Gründe für die Ablehnung des Antrags auf Berichtigung, Sperrung oder Stornierung angeben. Im Falle der Ablehnung eines Antrags auf Berichtigung, Löschung oder Sperrung informiert unser Unternehmen den Kunden über die Möglichkeit eines Rechtsbehelfs und des Rückgriffs auf die Behörde.

KUNDENRECHTE

Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 über den Schutz des Einzelnen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und über den freien Datenverkehr sowie die Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 95 / 46 Datenschutzverordnung).

KUNDENRECHTE

Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 über den Schutz des Einzelnen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und über den freien Datenverkehr sowie die Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 95 / 46 Datenschutzverordnung).

KUNDENRECHTE

Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 über den Schutz des Einzelnen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und über den freien Datenverkehr sowie die Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 95 / 46 Datenschutzverordnung).

Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 über den Schutz des Einzelnen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und über den freien Datenverkehr sowie die Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 95 / 46 Datenschutzverordnung).

bottom of page